Drucken

Papierrestaurierung

Was können Sie für die Erhaltung ihrer Bilder tun?
Nutzen Sie unsere Erfahrung.

Als Fachwerkstatt garantieren wir Ihnen eine Bildeinrahmung auf höchstem technischen Stand und optimale Beratung.

resto-01
Durch die Verwendung falscher Klebebänder
entsteht großer Schaden am Blatt
.

Wir sagen Ihnen, welche Möglichkeiten es gibt, um das Vergilben und das Brüchigwerden Ihrer Kunstwerke aufzuhalten. Das gilt für Grafiken, Aquarelle, Zeichnungen und Pastelle, aber auch für Fotos, Dokumente und Textilien. Säurehaltige Passepartouts in älteren Einrahmungen sollten durch zeitgemäße Materialien ersetzt werden. Das Reinigen und Ergänzen von Papierkunst sowie das Entfernen von Stockflecken und Pilzbefall gehören selbstverständlich zu unserem Metier Wir verwenden ausschließlich säurefreie und alterungsbeständige Passepartouts und Rückwandkartons sowie neutral geleimte Klebebänder und beachten alle Richtlinien der konservierenden Bildeinrahmung.

Wir empfehlen Ihnen, jede Bildeinrahmung nach etwa 5 Jahren von uns auf mögliche schädliche Einwirkungen überprüfen zu lassen. Damit ist auch gleichzeitig die Pflege der Kunstwerke durch Lüftung und Entfernung säurehaltiger Beläge auf dem Bilderglas gegeben.

Wir beraten Sie gerne in Ihren Räumen nach Terminabsprache.

Beispiele

Zertifikat

Herr Thomas Wehr hat an unserem Fach-Seminar "Gemälderestaurierung 1" teilgenommen, mit folgenden Themenschwerpunkten:

  • Objekterfassung, Zustandsbestimmung, Bewertung
  • Gemäldeaufbau
  • Patina und Verunreinigungen
  • Krakelüren-Brüche-Risse
  • Objekt gerechtes Auf- und Abspannen
  • Oberflächenreinigung
  • Anrändeln (Stripling)
  • Beheben von Lagerschäden
  • Beheben von Deformationen
  • Dokumentationenpflichten

resto-07