Werkgruppe - Künstler einzeln

Schnellvorschau
 
Kategorien:  3 D Instalationen aktuelle Kunst Galerie Köln Collagen Erotik Köln Geschenkartikel Hochzeitsgeschenke Kaufempfehlung Kunst Kirchen Köln Künstler Galerie Wehr Kölnbilder, Koeln Bilder Rahmen Köln Skulpturen Galerie Wehr Köln Stadtansichten Sternzeichen Köln Wohnen mit Bildern

Heilige drei Könige
Kaufen Drucken Details
Motive 2015
Kaufen Drucken Details
Brands Domplatten Übersicht
Kaufen Drucken Details
Domeinsätze für Metallplatten Beispiele
Kaufen Drucken Details
Richter Mosaik Domfenster Metalleinsatz
Kaufen Drucken Details
12 er Rostplatte Köln
Kaufen Drucken Details
Kölnplatte 35 Dom
Kaufen Drucken Details
64 Domplatte
Kaufen Drucken Details
Wellenschliffplatte für Dom
Kaufen Drucken Details
Brands Neue Dom Einleger Metall
Kaufen Drucken Details
Dom Rostplatte
Kaufen Drucken Details
Dom rotweiß mit Wappen
Kaufen Drucken Details
Edelstahldom
Kaufen Drucken Details
Dom Herz Wappen
Kaufen Drucken Details
Dom weiß Wappen Fußball
Kaufen Drucken Details
Richterfenster Metalldom
Galeriepreis: 45 Euro
Kaufen Drucken Details
roter Dom
Kaufen Drucken Details

Köln Dömchen Brands Metallplatten Koeln

Helmut Brands in der Galerie Wehr Köln - Pulheim

1965 geboren in Köln
1986 Ausbildung im Metallhandwerk
1990 Spezialisierung Materialkunde
1989 Künstleranerkennung, Akademie Köln (Prof. Renate Lewandowski)
1990 Freischaffender Künstler, lebt und arbeitet in Bergisch Gladbach. Arbeitsschwerpunkte sind Objekte in Stahl, Holz und aus Fundstücken

Ausstellungen
"Art & Work", Olivandenhof, Köln
"Kunst vor Ort", Schloß Eulenbroich, Rösrath
"LiveArt Cologne", Olivandenhof, Köln
"Raum und Zeit" Holiday Inn, Köln
"Kunst tut gut - Fotografie trifft auf Skulptur", Christophorus-Haus am Altenberger Dom.
2016 "Freitag Nacht im brandsWerk" Skulpturen und Performance.
2016 "GANZ BRANDSneu" im Technologie Park Bergisch Gladbach.
2016 Kunstaustausch der Städtepartner Bergisch Gladbach und Ganey Tikva.

Im Mittelpunkt der Arbeiten des Künstlers Helmut Brands steht der Mensch. Kreativ, spielerisch und experimentell entstehen seine Objekte aus Holz, Metall und diversen Fundstücken. Brands arbeitet seriell zu einem Thema, so entstehen kleine bis lebensgroße Objekte. Aus seinem Anspruch, dass Emotionen universell ablesbar sind, entwickelte er seine piktogrammartige Formensprache. Zeit spielt in seinen Arbeiten ebenfalls eine Rolle. Auch wenn der Prozess seines künstlerischen Einwirkens abgeschlossen ist, verweist Brands durch die Kombination von Edelstahl und Metallen die rosten, auf den Faktor des Vergänglichen. Der Betrachter ist eingeladen auf Entdeckungsreise zu gehen, die im besten Fall dazu führt, seine eigene Umwelt mit anderen Augen zu sehen.